Tag-Archiv für 'protest'

Found

Irans Oppositionelle haben einen neuen Helden: den vor einer Woche verhafteten Majid Tavakoli. Der 22-Jährige wurde in den staatlichen Medien zwangsverschleiert gezeigt. Die Regimegegner machen sich die doppelte Aufladung des Fotos zunutze und unterstützen Tavakoli mit einer sehr eigenwilligen Kampagne.

Konkurrenz und Dummheit.

Freerk Huisken im Interview mit telepolis, erschienen schon während des Bildungsstreiks, anschließend an die beiden Texte, die Huisken veröffentlicht hatte.: »Deutsche Schulen: »Vorsortierung, Sachzwänge, deutsche Leitkultur««

Ohne Bildung geh ich wählen.

In Hannover wurde protestiert. Mehrere Tausend (laut Medienangaben 4000, ich hatte ja das Gefühl das von denen ca. 2000 schon vor Beginn der Demo wieder verschwunden waren) Schüler_innen demonstrierten gegen alles was im Bilgungssystem gerade miserabel läuft, oder zumindest so eingeschätzt wird.
Während die Demo an sich, neben zahlreichem Hinsetzen wie auf Demos dieser Art in Hannover Usus, unspektakulär verlief änderte sich dies als die Menge, übrigens keineswegs angeführt von Mitgliedern des sog. »Schwarzen Blocks« sondern weitesgehend selbstbestimmt, sich entschloß mal dem Landtag einen Besuch abzustatten. Auf dem Weg hin zu diesem wurde dann die Scheibe eines Hintereingangs zerstört und die Bullen in regelrechte Konfusion getrieben.
Deren Konfusion äußerte sich dann neben dem Herankarren von allem was in Hannover an Streifenpolizist_innen gerade zur Verfügung stand vor allem im Pfefferspray und Schlagstockeinsatz »gezielt gegen gewaltbereite Teilnehmer«1, oder auch gegen alles was »sehr kooperativ und friedlich«2 vor dem Landtag stand.
Kein Tag ohne Festnahmen auch hier. Die Polizei nahm 2 Demonstranten fest und wirft ihnen Widerstand sowie Körperverletzung (»Au, mein einer Finger tut ein bißchen weh« O-Ton Polizist) fest.
Erste Kreise ziehen die Vorfälle bereits, eine Gruppe von Schüler_innen spricht im Einklang mit Medien und Polizei von »linksextremen Separatisten«, die mit »besonders großen, auffälligen Bannern« ausgebrochen seien3. Man selber will damit nichts zu tun haben und war bestimmt nicht vor dem Landtag. Währenddessen scheinen mehrere Einzerpersonen oder Initiativen Klagen gegen den Polizeieinsatz zu erwägen. Egal was die Zukunft bringt, man darf gespannt sein.
Einen Überblick über die Berichterstattung liefert szeneputzen.
Eskaliert ist die Situation auch in Berlin, irgendwo zwischen widerlich und kleinen dummen Kindern. Ziel der Demonstrant_innen war die Humboldt Universität, im Laufe der Aktion wurde eine Ausstellung zu jüdischen Unternehmen in der NS-Zeit beschädigt, sowie eine Vorlesung von Managern gestört, die über Patentschutz an Hochschulen diskutieren wollten, diese »haben versucht das Essen zu retten« im Laufe dieser anscheinend sehr wichtigen Operation aber einen Laptop sowie diverse Unterlagen verloren.

♥Tekknoatze

  1. Quelle [zurück]
  2. ebd. [zurück]
  3. Quelle [zurück]