Archiv der Kategorie 'Musik'

»You can read on my Neutraface.«

Man nehme Lady Gaga, 4 Nerds, und eine Portion Liebe und hat: Das beste Video seit der Erfindung von Helvetica.

1312

Wie kann man einen Feiertag wie heute besser begehen als mit guter Musik? Achtung, Ska:

Santeria & the Porn Horns – Police Recruiting Song

Damit die Menschen, die keinen Ska mögen, auch auf ihre Kosten kommen, ein Evergreen des Bullen blöd findens:
Fischmob – Polizei Osterei

Shout Out Louds – Walls

Endlich lassen sie mal wieder von sich hören: Die Shout Out Louds.

Für die freundliche Quelle bedankt man sich bei: spreeblick

Pendulum – Slam

Man kann das Ressentiment in den Augen der Menschen sehen:

Vampire Weekend – Cousins

Wo wir gerade beim Thema Musik sind: Vampire Weekend haben sich auch mal wieder an ein Video gemacht. Was soll man sagen? Es ist super, was nicht so das Wunder ist, haben Vampire Weekend doch schon immer großartige Videos produziert. Angucken, Cousins:

Charlotte Gainsbourg – Heaven Can Wait

Wow. Wunderschönes Video, da braucht auch kein Kanye auf den Blog stürmen, definitiv einer der Höhepunkte 2009 was Musikvideos angeht. Und die Musik ist auch super. 10.000 Herzen:

via und vielen Dank an boooooom.com

Random Skills – Neue Butze

Adultnapper – Live at Junk Club 19.04.2008.

Made my morning. Auch wenn dieser damit endetete, dass ich mich zum Arzt schleppte. Manchmal ist der Herbst richtig zum Hassen da.

Queen – The Invisible man

Wow. Bad. Good. Queen.
Es ist hart dem Ganzen 4 Minuten zuzugucken, aber es lohnt sich. Irgendwie.
Queen – The Invisible man

Kollektiv Trumstrasse at DIY Club Hamburg

Wirklich großartiges Set:

Mehr bei: UMP3

Videoupdate.

Einmal OBEY in Europe (via yo)

und zweitens, ein eindrucksvolles Beispiel was passiert wenn einem auf der Arbeit langweilig wird, gut dass es MacBooks gibt (gestern bei twitter gesehen):

Blog. No Homo.

Grandios:

Vielen Dank i heart digital life

»Oh, i forgot this is a Disney-World«

Vor 2 Wochen ungefähr hat die neue Family Guy Staffel angefangen. Stewie und Brian reisen durch alle möglichen Paralelluniversen um schließlich auch in einem zu landen wo alles aussieht wie von Disney gezeichnet. Gegen Ende müssen sie erfahren, es sieht nicht nur so aus. Unglaublich lustig: