Comments on: Demokratische Meinungsbildung, du alte Scheiße! http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/ //gegen Kultur, Deutschland und Sport Tue, 10 Dec 2019 22:06:46 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: lampe http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6678 Thu, 10 Sep 2009 19:40:42 +0000 http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6678 du hast recht, der personenklt entscheidet. das problem ist ja nur , dass es keine g.schröder´s mehr gibt. westerwelle die selbstgerechte hackfresse, die betroffenen moralapostel von den grünen, der völlig erschöpfte, überforderte und sich nach rente sehnende steinmeier, der verlogene & rassistische lafontaine... da ist nichts zu machen, die sind alle nicht dass was mich unterhält, abends um viertel nach acht im ersten. ich will entweder schröder oder schmitt zurück, das waren wenigstens noch richtige macker! du hast recht, der personenklt entscheidet. das problem ist ja nur , dass es keine g.schröder´s mehr gibt. westerwelle die selbstgerechte hackfresse, die betroffenen moralapostel von den grünen, der völlig erschöpfte, überforderte und sich nach rente sehnende steinmeier, der verlogene & rassistische lafontaine… da ist nichts zu machen, die sind alle nicht dass was mich unterhält, abends um viertel nach acht im ersten. ich will entweder schröder oder schmitt zurück, das waren wenigstens noch richtige macker!

]]>
by: Wendy http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6641 Wed, 09 Sep 2009 09:21:04 +0000 http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6641 Leider hast du das Zitat aus dem Zusammenhang gerissen. Wir hatten uns ja darüber unterhalten, was es für eine Selbstverachtung braucht, um sich für ein paar Stimmen mehr mit Schlämmer-Horst abzugeben und wie sich Vertreter mehrerer Parteien um ihn geschart haben. Leider hast du das Zitat aus dem Zusammenhang gerissen. Wir hatten uns ja darüber unterhalten, was es für eine Selbstverachtung braucht, um sich für ein paar Stimmen mehr mit Schlämmer-Horst abzugeben und wie sich Vertreter mehrerer Parteien um ihn geschart haben.

]]>
by: Wendy http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6625 Tue, 08 Sep 2009 15:10:44 +0000 http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6625 Das trifft es meiner Meing nach ganz gut. Das trifft es meiner Meing nach ganz gut.

]]>
by: ♥Tekknoatze http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6624 Tue, 08 Sep 2009 14:44:32 +0000 http://einblog.blogsport.de/2009/09/08/demokratische-meinungsbildung-du-alte-scheisse/#comment-6624 Ergänzung: Ein Fehler auf den ich gerade aufmerksam gemacht wurde ist, dass es natürlich verschiedene Ausführungen in den Inhalten und verschiedene Gewichtungen nach welcher Maxime der Staat in den Markt einzugreifen oder es zu lassen hat. Auch z.B. in Fragen wie Gleichberechtigung, Lohnforderungen unterscheiden sich die Wettbewerber um den Posten von el cheffe durchaus, worauf ich hinauswollte ist aber, dass diese einen bestimmten Grundsatz alle verinnerlicht haben: Die Konkurrenz <i>innerhalb</i> dieses Staates, und so nähern sich die unterschiedlichen Positionen auch immer wieder an und bilden Koalitionen. Für den Wahlkampf sind diese Inhalte aber auch eher zweitrangig, es geht vor allem um den <i>Personenkult</i> um die Kandidat_innen und weniger um die Inhalte, die dort vertreten werden, die müssen ja eh auf Parolenlänge zusammengekürzt werden, um für Bürger Otto Normal auch noch konsumierbar und verständlich zu bleiben. Ergänzung:
Ein Fehler auf den ich gerade aufmerksam gemacht wurde ist, dass es natürlich verschiedene Ausführungen in den Inhalten und verschiedene Gewichtungen nach welcher Maxime der Staat in den Markt einzugreifen oder es zu lassen hat.
Auch z.B. in Fragen wie Gleichberechtigung, Lohnforderungen unterscheiden sich die Wettbewerber um den Posten von el cheffe durchaus, worauf ich hinauswollte ist aber, dass diese einen bestimmten Grundsatz alle verinnerlicht haben: Die Konkurrenz innerhalb dieses Staates, und so nähern sich die unterschiedlichen Positionen auch immer wieder an und bilden Koalitionen. Für den Wahlkampf sind diese Inhalte aber auch eher zweitrangig, es geht vor allem um den Personenkult um die Kandidat_innen und weniger um die Inhalte, die dort vertreten werden, die müssen ja eh auf Parolenlänge zusammengekürzt werden, um für Bürger Otto Normal auch noch konsumierbar und verständlich zu bleiben.

]]>