Linker Konzertpluralismus.

Nach letztem Jahr in Hamburg gibt sich jetzt auch eine Konzertgruppe in Mügeln alle Mühe den Linken zu zeigen wie Pluralismus geht, wieder einmal darf Holger Burner aka »Isch-bresch-Yuppie-Knochen-und-brenn-Autos-ab« mitspielen. Statt der Knarf Rellöm Trinity sind aber Egotronic die Leidtragenden, die mit ihm zusammenspielen. Ob torsun das wusste?

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

6 Anmerkungen zu »Linker Konzertpluralismus.«


  1. 1 Dich kriegen wie auch noch! 29. Mai 2009 um 9:13 Uhr

    Na, bildet sich schon eine Pfütze in der Hose, Yuppieschwein?!

  2. 2 ♥Tekknoatze 29. Mai 2009 um 13:06 Uhr

    Schnüff, schnüff, ich hab so eine Angst vor euch großen, starken Menschen. =))
    Ich glaub du/ihr überschätzt die abschreckende Wirkung von Blogkommentaren, aber weiter machen, sonst langweilig! =)) <:-p

  3. 3 schildkröte 29. Mai 2009 um 14:44 Uhr

    einblog. große unterhaltung =))

  4. 4 ♥Tekknoatze 29. Mai 2009 um 14:45 Uhr

    Danke, das kommt in den nächsten Header :d

  5. 5 schildkröte 29. Mai 2009 um 18:36 Uhr

    geilo.

  6. 6 Difficult is Easy 29. Mai 2009 um 21:14 Uhr

    lauf, yuppie, lauf
    oder
    raven gegen deutschland

    abseits vom geschmäcklerischen (elektroquatsch vs. rapquatsch) sind die inhaltlich auf augenhöhe und haben sich völlig verdient.

Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.