Archiv für März 2009

Antifa – What´s left? Eine Bestandsaufnahme

Am 01. Mai 2009 findet in Hannover ein Naziaufmarsch statt. Natürlich sind alle irgendwie dagegen und natürlich ist das auch gut so — aber was heißt »Gegen Nazis« eigentlich? Wo fängt Antifaschismus an, wo hört er auf, was kann (und muss) er leisten und was nicht? Verschiedene Strömungen haben auf diese Fragen unterschiedliche Antworten, hinter denen verschiedene Konzepte stehen — und diese wollen wir diskutieren. Welches Ziel hat Antifa-Arbeit und wie ist dabei unser Verhältnis zu Staat und bürgerlichem Nationalismus? Warum ist Antifa wichtig und warum reicht Antifa allein noch lange nicht für eine grundlegende Kritik der Verhältnisse?

Vier linke Projekte mit unterschiedlichen Ansätzen diskutieren am 9. April 2009 über diese und andere Fragen: Der Antifa-AK vom libertären Netzwerk Alerta!, die Antifaschistische Aktion Hannover [AAH], Avanti Hannover und Fast Forward Hannover.

Podiumsdiskussion zum Verhältnis zu Nazis und Staat
9. April 2009 | 20 Uhr | Indiego Glocksee (Glockseestraße 35 – Hannover)

Eine Veranstaltung von Fast Forward Hannover mit Unterstützung von der Fachschaft Sowi und dem Indiego Glocksee

Wein, schrei und tanz.

Eines der schönsten Lieder, die je geschrieben wurden.
Früchte des Zorns- Passt aufeinander auf