cutted- pasted VIII

Der Tante Renate will soon be back!
Am 13.3. erscheint mir mein Audiolithlieblingsartist dem sein neues Album. »Splitter« wird es heißen und der fetzige Song für gratis aber nicht umsonst verspricht viel, viel, viel!
Der Tante Renate- Trapped

Am 18.03. kommt der Gute dann nach Hannover ins Mephisto.
____________________________________________________
thinkofthe.com bringt den speak-er raus. Was das ist? Ein ganz gewöhnlicher Lautsprecher- in Sprechblasenform.
speak-er
Wer die 120$ gerade über hat kann sich, oder gerne auch mir, ein Paar bestellen. Es gibt nur 1.000 also ranhalten. E-Mail: speaker@thinkofthe.com
via
____________________________________________________
Eine Tag-Cloud für das Manifest der kommunistischen Partei des ollen Marx kann man schon etwas länger bei Einfach Übel finden:
marx/engels manifest der kommunistischen partei tagcloud
Für EinBlog sähe das Ganze momentan so aus.
____________________________________________________
dollar teddyNoch sowas aus dem Bereich des Unnützen:
Der Dollar-Teddy.

Cuddly consolation for a bear market: We‘re in love with this teddy bear, and it’s not just because of the money. Sewn entirely out of genuine U.S. dollar bills, this adorable companion features a zipper for stuffing, and is suitable for retrofitting with crushed dollar bills (or perhaps Euros) for the ultimate gift. 12″ tall.

via
____________________________________________________
Zum Abschluß sei noch auf einen Text der Antifa RDL hingewiesen, den die Genoss_innen als Redebeitrag in Dresden gehalten haben.

Geschichtsrevisionismus von links?
Motivation für eine kritische Auseinandersetzung mit dem No Pasarán-Bündnis.

Auf der Kundgebung des Vorbereitungskreises “Keine Versöhnung mit Deutschland!” gehaltener Redebeitrag der Antifa R.D.L.

____________________________________________________
Ansonsten hat natürlich jede_r was zu Dresden zu sagen. Mein einziger Kommentar bleibt ein herzliches LOL zu den unter anderem bei besserscheitern und aftershow dokumentierten Videos einiger aufrechter Kameraden im Kampf gegen den »Besatzerfraß«, oder wie man im Thiazi-Forum liebevoll rumspinnt »Zion King«.

♥Tekknoatze

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

6 Anmerkungen zu »cutted- pasted VIII«


  1. 1 ... 18. Februar 2009 um 13:50 Uhr

    über diesen redebeitrag kann man auch nur lachen… ach was heisst nur, immerhin etwas.

  2. 2 kalle 18. Februar 2009 um 17:08 Uhr

    Wenn der Redebeitrag überhaupt zu etwas motiviert, dann höchstens dazu mit den Schmierfinken mal gepflegt vor die Tür zu gehen. Im richtigen Leben würde sowas ne fette Verleumdungsklage nach sich ziehen.

  3. 3 Oompa Loompa 19. Februar 2009 um 3:02 Uhr

    Dass mensch sich dann auch noch unter jener abgedroschenen Parole versammelt, mit der einst friedensbewegte Dresdner in den Achtziger Jahren die Unterschiede zwischen dem nationalsozialistischen Vernichtungsfeldzug und aktuellen Konflikten verwässerten, zeigt einmal mehr, dass eben nicht die Abschaffung des Gedenkens, sondern die Forderung nach einem „besseren“ Gedenken vordergründig zu sein scheint.

    gab es wirklich eine derartige friedensbewegung im 80er jahre-dresden der ddr?

  4. 4 ♥Tekknoatze 19. Februar 2009 um 9:46 Uhr

    Anders rum gefragt warum sollte die Antifa sich sowas ausdenken? Aber was Friedenbewegungen im Land wo Sozialismus und Sonne herrschten angeht kenn ich mich nicht wirklich aus.

  5. 5 kalle 19. Februar 2009 um 10:45 Uhr
  1. 1 Lampe Trackback am 23. Februar 2009 um 15:48 Uhr
Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.