Found

Kommt zu uns, aber bleibt schön unter euch:

Häftling 281 könnte in München heimisch werden, genau wie die übrigen 16 Uiguren aus Guantanamo. Sie könnten Deutsch lernen im uigurischen Verein, sie könnten mit anderen Uiguren beten, könnten arbeiten im Imbiss „Taklamakan“, benannt nach der heimischen Wüste, oder im Supermarkt „Umut“, was Hoffnung heißt. Sie könnten sich vielleicht sogar verlieben in uigurische Mädchen, Kandidatinnen gäbe es, die Gemeinde ist jung.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon