Archiv für Februar 2009

Sehr richtig II

Die radikale Linke hat den Kapitalismus als Modus der Vergesellschaftung zu kritisieren, nicht einzelne KapitalistInnen oder Kapitalfraktionen, sie hat die nationalstaatliche Verfasstheit der Welt zu kritisieren und nicht einzelne nationalstaatliche Entitäten.

Werte Leser_innenschaft,

die ersten Melt!-Acts.

Acts 2009: Bisher bestätigt
10 Jahre Bpitch feat. Ellen Allien
A Critical Mass ft. Henrik Schwarz
Aphex Twin + Hecker*
Baddies
Bloc Party
Bodi Bill
Bonaparte
Boy 8-Bit
Caribou
Digitalism* live
Diplo*
DJ Phono
Filthy Dukes
Foals
Hudson Mohawke
James Yuill
Jazzanova Live!
Jochen Distelmeyer*
Kasper Bjørke
Klaxons*
Luke Slater live
Markus Kavka
Mathias Aguayo
Mediengruppe Telekommander
Mikroboy
MSTRKRFT
Mujava
Oasis*
Pilooski
Simian Mobile Disco live*
Super 700
The Dodos
The Faint
The New Wine
The Whitest Boy Alive
Tobias Thomas
Trentemøller DJ-Set
WhoMadeWho

Für…

schneck der 1571. Cyanide and Happiness Comic:

♥Tekknoatze

Was ist Rassismus?

Um eine neue Schriftart in Fließtexten auszuprobieren habe den Text »Was ist Rassismus?« von Gegenargumente in einer PDF gesetzt. Damit sich das lohnt, könnt ihr ihn euch hier runterladen. Was ist Rassismus PDF

Volkslecker

Weil es bei mir gerade auf dem Speiseplan stand hier der schon von Prinzessin Konzuela oder timon vorgestellte Werbespot von Pfanni:


Interessieren würde mich mal was Unilever so in anderen Ländern an Werbung ausstrahlen lässt.
Am Donnerstag fand in Berlin eine Veranstaltung statt, die sich mit Kultur als Ideologie statt. Berichte von der Veranstaltung gibt es beim geprüften Argument als auch bei unkultur.
EinBlog hat es nebenbei geschafft als Ghost bei meta.copyriot.com indiziert zu werden und findet sich jetzt neben so symphatischen Gestalten wie lysis, lea, revolution oder dem ivi wieder.

♥Tekknoatze

Gestern Nacht…

War ich da. Punk hören. Voll gewesen, toll gewesen.
Als Tribut an diese Nacht: Fischmob- Polizei Osterei

Contest

Aufgrund der Masse an Einsendungen hat sich ein Wettbewerbsblog für »Kommunismus ist sexy«-Entwürfe gegründet, ich bin Fan:
sexy kommunismus

Ihr seid doch alle jeck.

karneval idiotisch finden, aber sich für monotone maschinenmusik begeistern…das geht schon irgendwie.

T. W. Adorno
Deswegen hört euch das an. Und das:
Tiefschwarz- On and on

Danach noch kurz das und es ist fast Aschermittwoch.
Minilogue- My Teenager Gang

Um den theoretischen Teil der ganzen Sache nicht zu vernachlässigen: Rudi Dutscke sagt kluge Sachen zur Gewalt:

cutted- pasted VIII

Der Tante Renate will soon be back!
Am 13.3. erscheint mir mein Audiolithlieblingsartist dem sein neues Album. »Splitter« wird es heißen und der fetzige Song für gratis aber nicht umsonst verspricht viel, viel, viel!
Der Tante Renate- Trapped

Am 18.03. kommt der Gute dann nach Hannover ins Mephisto.
____________________________________________________
thinkofthe.com bringt den speak-er raus. Was das ist? Ein ganz gewöhnlicher Lautsprecher- in Sprechblasenform.
speak-er
Wer die 120$ gerade über hat kann sich, oder gerne auch mir, ein Paar bestellen. Es gibt nur 1.000 also ranhalten. E-Mail: speaker@thinkofthe.com
via
____________________________________________________
Eine Tag-Cloud für das Manifest der kommunistischen Partei des ollen Marx kann man schon etwas länger bei Einfach Übel finden:
marx/engels manifest der kommunistischen partei tagcloud
Für EinBlog sähe das Ganze momentan so aus.
____________________________________________________
dollar teddyNoch sowas aus dem Bereich des Unnützen:
Der Dollar-Teddy.

Cuddly consolation for a bear market: We‘re in love with this teddy bear, and it’s not just because of the money. Sewn entirely out of genuine U.S. dollar bills, this adorable companion features a zipper for stuffing, and is suitable for retrofitting with crushed dollar bills (or perhaps Euros) for the ultimate gift. 12″ tall.

via
____________________________________________________
Zum Abschluß sei noch auf einen Text der Antifa RDL hingewiesen, den die Genoss_innen als Redebeitrag in Dresden gehalten haben.

Geschichtsrevisionismus von links?
Motivation für eine kritische Auseinandersetzung mit dem No Pasarán-Bündnis.

Auf der Kundgebung des Vorbereitungskreises “Keine Versöhnung mit Deutschland!” gehaltener Redebeitrag der Antifa R.D.L.

____________________________________________________
Ansonsten hat natürlich jede_r was zu Dresden zu sagen. Mein einziger Kommentar bleibt ein herzliches LOL zu den unter anderem bei besserscheitern und aftershow dokumentierten Videos einiger aufrechter Kameraden im Kampf gegen den »Besatzerfraß«, oder wie man im Thiazi-Forum liebevoll rumspinnt »Zion King«.

♥Tekknoatze

Found

\\A showcase where artists and comedians can come together and make pictures of… dinosaurs fucking robots… with inspirational phrases.\\

via

Kommunismus blah, Sexy blah.

Wendy weiß auch, dass Kommunismus sexy sein kann, wer seinen Geschmack noch nicht getroffen sieht, der kann mit der »Sexy-Schablone« jetzt seinen eigenen Geschmack mit politischen Forderungen verbinden. Einfach die Vorlage auf dem Computer speichern und mit GIMP oder Photoshop den Hintergrund hinzufügen.
sexy ich würde alles für dich tun

♥Tekknoatze

Stoppt die Irren- heute Samy Deluxe.

Wir leben in `nem Land, in dem mehr Schranken stehn als es Wege gibt, mehr Mauern als Brücken gibt.
Die Stimmung is negativ, und die Alten fragen warum rauch ich täglich Weed,
warum sind ich und meine ganze Generation so depressiv?
Wir sind jeden Tag umgeben von lebenden Toten,
umgeben von Schildern die uns sagen: Betreten verboten!
Umgeben von Skinheads, die Türken und Afrikanern das Leben nehmen, während Bullen daneben stehn, um Problemen aus dem Weg zu gehen
umgeben von Ja-Sagern, die alles nur nachlabern, denen kaltes dunkles Blut pumpt durch die Schlagadern
umgeben von Kinderschändern, die grad mal Bewährung kriegen, genauso wie die scheiß Nazis deren Opfer unter der Erde liegen.

Samy Deluxe- Weck mich auf, 2001

Wenns denn so schlimm ist,
dann solln wir hingehn wo wir herkomm‘
Wir komm‘ aus Deutschland,
Land der abfälligen Bemerkung

ASD- Ich und Er, 2003

Und wir haben kein Nationalstolz und das alles bloß wegen Adolf -
ja toll schöne Scheiße der Typ war doch eigentlich ‘n Österreicher
Ich frag mich was soll das, als wäre ich Herbert Grönemeyer
Die Nazizeit hat unsere Zukunft versaut
die Alten sind frustriert deshalb badet die Jugend es aus
Und wir sind es Leid zu leiden, bereit zu zeigen
wir fangen gerne von vorne an, Schluss mit den alten Zeiten
Siehs mal so:

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue Deutschland

Samy Deluxe- Dis wo ich herkomm, 2009
Samy Deluxe ist zurück. Besorgt um Deutschland wie eh und jeh. Schließlich stand bei »Weck mich auf« schon fest, dass die Nazis nur »meinen dies Land sehr zu lieben«, weil die das aber eben nur meinen ist die Frage »warum seid ihr hier geblieben?« vollkommen folgerichtig. Nazis raus, den die schaden eurem Land. Schon klar. Unverständlicher der Aufschrei, da will mal wieder jemand an Deutschland denken ohne das, was heutzutage so als ärgerlich für den Ruf der Nation hingestellt wird. »Ich werd beweisen, dass ich mehr für Deutschland tu als der Staat«, Samys neues altes Leitmotto. Die Mittelschicht flugs noch als Hoffnung und Chance im verwalteten Elend erkannt und Samy, der nach eigener Aussage »das Land sein ganzes Leben gehasst hat«, erkennt, dit allet ne Wolke ist. Für die nationale Mobilmachung zu gebrauchen, neu kaum. Richtiger wird es mit der Zeit auch nicht.
taz hitlerblog, schons

♥Tekknoatze

Nachtrag 23. Februar 2009: Samy Deluxe hat zum Text und der Kritik dadran mittlerweile Stellung genommen. Gibt es z.B. bei blogsports1.de.

Sehr richtig I

»Interessant ist, dass mit der aktuellen Behauptung, gegen die als mittelalterlich angenommenen, dabei nur auf der Grundlage der kapitalistischen Moderne verstehbaren Islamismus nur die Kriegsmaschinerie der USA und Israels etwas ausrichten könnten, im Namen der Linken bloß nur ein altes Denkmuster europäischer Geschichte wiederholt wird: Dieses Schema, dessen Geschichte bis Montesquieu zurückreicht, behauptet, dass der Orient ein Reich ewiger Stagnation ist, aus sich selbst zu keiner positiven Entwicklung fähig, so dass im Namen globaler Menschenrechte und Demokratie die Mächte des »Westens« den Fortschritt von außen bringen müssten. Ein solch eurozentristisches Denken, dessen Führungsrolle längst der WASP-Zentrismus (White-Angloamerican-Protestantism) längst übernommen hat, war in der Geschichte und bleibt heute eine reine Rechtfertigungsideologie des plündernden Überfalls in das »Andere«. Niemand, der den Islamismus in seinen politisch gemäßigten wie auch brutal-gewalttätigen Formen verstehen will, kann die Geschichte des Imperialismus im Nahen und Mittleren Osten ignorieren. In diese Region werden nicht Menschenrechte und Demokratie exportiert, sondern Gewalt, Ausbeutung, Islamisierung und Ethnisierung. Ein gutes Beispiel sind die neuen irakischen oder afghanischen Verfassungen von US-Gnaden. Sie bestimmen den »Islam als Staatsreligion« und werfen damit die fortschrittlichen Kräfte um Jahre zurück.«

Kapitalistische Zivilisation als Barbarei und der »Kampf der Kulturen«; Interview mit Gazi Caglar, in »Sie waren die Antideutschesten der deutschen Linken« herausgegeben von Gerhard Hanloser, Unrast Verlag 2003, Seite 164