Archiv für Januar 2009

Alles muss fallen!

Das Niveau des Musikbattles wird von Wendy und nobrain noch zu hoch gehalten. Um das ganze mal in etwas bedächtigere Bahnen zu lenken eine zeitgenössische Version des zeitlosen Hits Hare Krishna: Alchemist Project- Hare Krishna.

Hare, Hare Krishna
♥Tekknoatze

Danke Oasis.

Für Stop Crying Your Heart Out:

Für Don‘t Look Back in Anger:

Und für D‘ You Know What I Mean, was man leider nicht einbetten kann.

Man muss einfach nicht alles kommentieren, was man schlimm findet.

Auch ohne Worte:

♥Tekknoatze

P.S. Das ganze gab es ein Jahr vorher schonmal.

Dear Racket Reality,

Zum Anfang: Um deinen Schwachfug bei dir zu kritisieren müsste man sich anmelden, das ist mir natürlich ein viel zu großer Aufwand.
Deswegen sei dein Schwachfug nun hier kritisiert.
In deinem neuesten Erguss antideutscher Wahrheiten, schreibst du unter anderem:

’es wird ein stopp aller kampfhandlungen’ gefordert, der sich letztlich nur an israel richtet. islamisten sind die aufforderungen irgendwelcher ’unglaeubigen’ doch sowieso voellig schnuppe.

Und Israel sind die Forderungen einiger durchgeknallter Friedenslinker (ich geh mal davon aus, dass sie irgendwie durchgeknallt waren, weil sie ihren Apell an Staaten richten) auch vollkommen schnuppe. Deiner bestechenden Logik nach richtet sich das »Stopp aller Kampfhandlungen« also an niemanden. Ha, ist das cool.

deutschland hingegen soll doch bitte keine waffen mehr exportieren. der einzige abnehmer deutscher waffen im nahen osten ist israel.

Sehen wir mal davon ab, dass der Nahe Osten sowieso nur konstruiert ist: Iran gibt es also nicht mehr? Oder ist das für dich kein Naher Osten mehr? Für die ideele Gesamtmenschheit bei Wikipedia, nebenbei, schon. Aber das schöne an Konstrukten ist ja, dass man sie mal verkleinern kann wie man will.

es gibt gar keine grenze! das problem ist nicht irgendein diffuses ’oben’ (welches von der idee her sehr stark an antisemitische verschwoerungstheorien erinnert, stichwort ’struktureller antisemitismus’), sondern der kapitalismus und der nationalstaat als abstrakte soziale gebilde, welche sich laengst ’verselbststaendigt’ haben.

Und im Kapitalismus gibt es nicht Herrscher_innen und Beherrschte? Es gibt keine Klassengrenzen mehr? Das ist dann ja quasi Kommunismus. Die Idee des »Oben« erinnert dabei weder an Verschwörungstheorien, noch ist Oben irgendwie diffus. Oben sind die, die man Kapitalist_innen nennt. Fertig, das hat noch nichts mit »strukturellen Antisemitismus« zu tun, ebenso wenig hat sich der Kapitalismus verselbstständigt, im Gegenteil erst die täglichen Handlungen der ihm innewohnenden Leute reproduzieren ihn Tag für Tag, und der bürgerliche Staat macht auch nicht das was er will sondern immer noch das was die momentan Herrschenden, natürlich in seinen Formbestimmungen, mit ihm anstellen.

wer das nicht verstehen kann, dessen kapitalismuskritik befindet sich auf dem gleichen niveau wie die scharfsinnigen wirtschaftlichen analysen von nazis.

Hrhr. Ich Nazi.

ein redner der autonomen antifa [f] konnte sich nur dazu durchringen zu bekunden, dass er und seine gruppe ’keinen bock’ auf den ’palaestina-block’ haetten. praktische folgen hatte das nicht.

Da ham doch die Antisemit_innen von dem lokalen Racket [f] darauf verzichtet vor den Augen der Polizei kriminalisierte Taten zu begehen, verdammte Feiglinge.

alles in allem laesst sich zusammenfassen

SS übersehen, du Deutscher.

Aber fassen wir mal zusammen: Da waren Menschen, die du nicht magst. Das sagst du dann in einem Gedicht, dass Gremliza und Pohrt alle Ehre gemacht hätte- mal abgesehen davon, dass die nen bisken besser schreiben können. Die [f] hingegen hat sich an der Demo dann auch noch beteiligt. Eine Auseinandersetzung mit den Positionen der [f] kann dir ja aber egal sein, denn alleine weil sie schon den Palästinablock nicht angegriffen haben und ihn in den Äther katapultiert haben sind sie zusammen mit Islamismusfans aufmarschiert, also via räumlicher Nähe quasi Islamnazis, oder? Der Kapitalismus hingegen ist ein ganz selbstständiges Ding das vollkommen verselbstständigt seine Schädigungen durchzieht, wer das nicht genauso sieht, der ist eigentlich schon Nazi. Sagen wir mal »faszinierend«.

Schwachfug.
♥Tekknoatze

27.01.2009- Kundgebung im Gedenken an Auschwitz, Bückeburg

bueDie Kritische Initiative Schaumburg ruft zu einer Kundgebung unter dem Motto »Wider dem antisemitischen Wahnsinn!« am 27.01. am Sabléplatz in Bückeburg auf. Den Aufruf der K.I.S. dokumentiere ich der Vollständigkeit halber:

Mahnwache
27.01.2009 // Bückeburg // 18.30 Uhr // Am Gedenkstein für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus (Sabléplatz)

Wider dem antisemitischen Wahnsinn!

Anlässlich zum Gedenken an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus rufen wir für Dienstag, den 27.01.2009, zu einer Mahnwache am Gedenkstein für die ermordeten Jüdinnen und Juden in Bückeburg (Sabléplatz) auf. Am 27.01.1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Fünf Jahre Folter und Mord wurden damit in dem Lager beendet. Anlässlich dieses Gedenktages und den jüngsten antisemitischen Schmierereien in Bückeburg sowie der fortwährenden Hetze gegen Jüdinnen und Juden in Schaumburg, Deutschland und in anderen Teilen der Welt, beziehen wir Position – gegen Antisemitismus, Antizionismus und Antiamerikanismus.

»Der Tod ist ein Meister aus Deutschland« (Paul Celan)

An keinem anderen Ort der Welt, und zu keiner uns bekannten Zeit, wurde der Wahn, alle weltweit lebenden Jüdinnen und Juden zu vernichten, in dieser konzentrierten Art und Weise in die Tat umgesetzt, als in Auschwitz. Diese polnische Stadt, in welchem das Konzentrations- und Vernichtungslager 1940 errichtet wurde, ist Synonym für den antisemitischen Vernichtungswahn der Deutschen geworden. Unter der Herrschaft des nationalsozialistischen Deutschlands wurden über sechs Millionen Jüdinnen und Juden ermordet. Davon fanden allein in Auschwitz mindestens 1,1 Millionen Jüdinnen und Juden ihren grausamen Tod. Auch ist Auschwitz Symbol für ein unvergleichbares Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die der Faschismus – im Besonderen der deutsche Nationalsozialismus – mit sich brachte. Verbrechen, die so unfassbar sind und ein solches Leid brachten, dass sie mit Worten nicht zu beschreiben sind. Fast alle haben weggesehen, haben es unterstützt und geduldet, dass Jüdinnen und Juden deportiert wurden. Die Verantwortlichkeit jedoch lässt sich nicht auf ‚die’ Nationalsozialist_innen abwälzen, womit nach deutscher Vergangenheitsbewältigungs-Strategie meist nur die Top 100 Nazis gemeint sind. Das faschistische Regime wurde in ihrem Vernichtungswahn vom deutschen Volk gestützt, dass erst den Aufstieg dieser Kräfte ermöglichte und die Shoah letztlich geflissentlich in Kauf nahm, oder sogar billigte. Erst die Deutschen, die von Anfang an hinter der antisemitischen Rassenideologie standen, haben das Morden möglich gemacht. Nicht vorstellbar sind die Qualen, die die Deportierten in den Lagern erlebt haben. Medizinische Versuche, die sie verstümmelten, Erschießungen von Kindern und schließlich die Gaskammern. Das alles im Wissen der Deutschen. Der 27.01. markiert somit für uns den Tag der Befreiung und ist mehr als eine metaphorische Erlösung. Diese barbarische Vernichtungsmaschinerie wurde praktisch durch eine Infanteriedivision der sowjetischen Roten Armee in Auschwitz gestoppt. Dennoch kam dieses Ende zu spät, denn nur wenige waren es, die den Ort des Mordens lebend verließen.
(mehr…)

Found

Sage und schreibe 44 Männer (!) haben die “Wissenschaftler” über Äonen hinweg, genauer gesagt 20 Monate lang, untersucht und festgestellt: Die Länge des Ringfingers im Verhältnis zu der des Zeigefingers korrespondiert mit dem geschäftlichen Erfolg.

Found

Von zwei Dingen eins: entweder haben die Herren Anarchisten die obenerwähnten Schriften von Marx und Engels niemals vor Augen gehabt und befassen sich mit „Kritik“ nach dem Hörensagen, oder aber sie kennen die erwähnten Schriften von Marx und Engels, und lügen wissentlich.

Stalin, »Sozialismus oder Anarchismus?«

Danke Beatsteaks.

Dafür:

Und dafür, dafür danke ich nebenbei auch schneck:

Dafür auch:

Und generell für das ganze Smack Smash Album, danke.

♥Tekknoatze

Um zu gucken wo das Elend seinen Zenit erreicht.

Wird Wendy sich jetzt in puncto schlechter Musik beweisen. Als Einstiegshürde wird hier mal Fun Factory vorgelegt, Doh Wah Diddy (dee dee fun-tastic extend):

♥Tekknoatze

28 Theses on Class Society I und II

Eines der wenigen, oder das einzige(?), englischsprachige Blogs auf Blogsport communism hat angefangen die 28 Thesen zur Klassengesellschaft der Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft auf Englisch zu übersetzen. Bis jetzt sind 8 übersetzt die restlichen 20 folgen in Viererschritten. Thesen 1-4 und Thesen 5-8.
♥Tekknoatze

Antideutsche Deppen II

Das man Unvernunft nicht zwangsläufig nur mit Vernunft beikommen kann zeigt der ostdeutsche Blogger schlaraffenlad beispielhaft:

Inmitten Stadtfelds versuchten eine Hand voll Autonome Nationalisten die Demo zu provozieren indem sie auf einem Haus mit einer Antifafahne und einer palästinensischen Fahne gepaart mit Bengalos rumwedelten.

Die Ehre des Deppentitels kann für einen so hoch ausgeklügelten Nazivergleich natürlich nicht ausgespart bleiben.
♥Betreueratze

Nichts leichter als das.

President Bush said:
“I’ve often spoken to you about good and evil, and this has made some uncomfortable. But good and evil are present in this world, and between the two of them there can be no compromise.”

Das möchte ich gegen die linke Harmonie, die hier vorherrscht, gewendet wissen.

Fordert H30+, an dieser Stelle.
Zu dieser Thematik lassen wir GoogleBattle sprechen. Es treten an das supersympathische …ums Ganze! Bündnis gegen die Zurechtintevenierer und Freunde der Politik der Interventionistischen Linken.
Klares Ergebnis mit 2.810.000 Punkten, gegen nett gemeinte 9.750, allmighty …ums Ganze!
ug

♥Tekknoatze

Tante Feedreader sagt: Wendy hat zu einer ähnlich gelagerten Suche die Erkenntnis veröffentlicht: »Alles in Ordnung.«

do you really wanna live forever?

statt einem beitrag über den himmel (grau, aussichten es wird nicht besser), maos zähne (grün), kapital und deutschland (scheiße) oder objektive gedankenformen:

Für immer,
♥Tekknoatze