Liebe SPD,

dein Vorsitzender, Franz Müntefering, übt sich in »scharfer Kritik« und »denunziert« die Linkspartei.
Nun, wir wissen ja schon ein bißchen länger, dass es Demokrat_innen schwer fällt mehr als Verbote und moralische Verurteilungen politischer Gegner hinzukriegen, ja das es ihnen gar unmöglich fällt diese zu kritisieren. Freerk Huisken sagte so schön, zugegebenermaßen da ging es wirklich um Faschist_innen, und nicht den Versuch eine Partei als solche zu labeln, ihr seid »Konkurrenten um Dasselbe, um die Erringung der Macht im bürgerlichen Staat.«
Und da liegt der Hund begraben. Andere Mütter haben auch häßliche Töchter, und wenn die eigene schon so häßlich ist, dass selbst der ideel gesamtverblödete Wähler sie nicht mehr heiraten, pardon, wählen will, dann müssen die der anderen halt noch häßlicher erscheinen. In einer Gesellschaft, die klare Feindbilder hat, Totalitarismustheorie sei dank gibts die ja links wie rechts, muss man dann nur andere Töchter in ein neues Kleid reden, da sollte dann das Antlitz Stalins oder Hitlers draufgestickt seien, und der populistisch, moralisch einwandfreie Einspruch gegen eine Freundschaft, schon wieder pardon, Koalition ist fertig. Der dümmste Bauer erntet halt doch die dicksten Kartoffeln.
Und so wie der Fisch vom Kopf her stinkt und ein Nazi-Vergleich keine Kritik ist, stinkt dein Nationalismus, nebenbei genau wie der von der Linken oder der NPD. Aber Pack schlägt sich, Pack verträgt sich, und auf Länderebene scheint das mit der »nationalen, sozialen Politik« ja schon wieder ganz anders auszusehen. Meine Ablehnung gegen deinen demokratischen Stall voll Populist_innen und Idealist_innen, die hält für immer.

Versprochen,
♥Tekknoatze

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

2 Anmerkungen zu »Liebe SPD,«


  1. 1 SoLi 26. Januar 2009 um 16:42 Uhr

    Hätte auch in der Titanic stehen können :)
    Guter Beitrag…

  2. 2 m-sault 26. Januar 2009 um 22:02 Uhr

    Ich sehe, du hast das mit den sprachlichen Schwierigkeiten des „Antlitz“ gut verstanden! Nice :)

Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.