Liebe Linkspartei,

Müntefering wirft euch eine »nationale soziale Politik« vor. Alles was euch einfällt ist, dass Münte euch in die Nähe des Nationalsozialismus rücken wolle, da ist die Empörung natürlich groß.
Jetzt mal Butter bei die Fische. Sozial wollt ihr doch immer sein. Oder etwa nicht? Doch natürlich.
Und das ihr was gegen die Nation habt wollt ihr doch auch nicht wirklich behaupten. Nein, bestimmt nicht. Allein schon euer Dasein als Partei, eure Anrufungen an die heilige Demokratie und das Gestalten dieser strafen alle eure Mitglieder, die das behaupten Lügen.
Und jetzt kommt doch mal zum Punkt, was macht ihr dann denn bitte anderes als eine »nationale soziale Politik«? Soziale nationale Politik?
Oder löst ihr euch morgen auf und sagt was gegen Staat, Nation und Kapital?

Schön wärs,
♥Tekknoatze

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

11 Anmerkungen zu »Liebe Linkspartei,«


  1. 1 tee 25. Januar 2009 um 22:37 Uhr

    „interessant“

  2. 2 lysis 25. Januar 2009 um 22:38 Uhr

    Als ob die SPD was anderes machen würde …

  3. 3 ♥Tekknoatze 25. Januar 2009 um 22:42 Uhr

    An der Stelle der Linkspartei hätte man wenigstens kontern können, dass die SPD dann anscheinend nicht mehr sozial sein will. Das hätte vielleicht nochmal für größere Battle gesorgt :(

  4. 4 tee 25. Januar 2009 um 23:05 Uhr

    auch die cdu/csu will sozial sein, also was soll’s …

    alles nationalisten, jaja. AUCH die von „die linke“ … schlimm.

  5. 5 biber 25. Januar 2009 um 23:32 Uhr

    joah, stimmt schon tekknoatze. Man fragt sich halt echt, was blöder ist:
    Der Vorwurf einer Partei, die „sozial“ und „Deutschland“ im Namen trägt: „Die Linkspartei vertritt auf Bundesebene eine nationale soziale Politik“(by the way, „auf Bundesebene“ impliziert das nationale am ganzen Schmu ja schon…), oder sich über solch einen nonsense überhaupt zu empören (Linkspartei), oder eine politische Partei zu gründen(s.o.), oder sich für so zwischenparteiliches Gedöns überhaupt zu interessieren?

  6. 6 Oompa Loompa 25. Januar 2009 um 23:44 Uhr

    hatte auch überlegt das zu bloggen…

    gegen die relativierung von sozialnationalismus!

  7. 7 ♥Tekknoatze 25. Januar 2009 um 23:51 Uhr

    biber: Letzteres schließe ich zugunsten meiner eigenen Ehrenrettung mal aus. Was von den anderen drei Optionen die blödeste ist kann ich leider nicht beantworten. Aber sollen sie mal weitermachen. Dann hab ich neben Anne Will Sonntag abends wenigstens noch was zu lachen. :)

  8. 8 biber 26. Januar 2009 um 0:31 Uhr

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht :d

    auf ne Art haste damit natürlich Recht…da fällt mir auf, dass ich Anne Will noch nie gesehen hab (kein TV, ich Waldmensch, ich). Ich geh dann jetzt mal youtube fragen.

    Bestes, der Biber :x

  9. 9 biber 26. Januar 2009 um 0:56 Uhr

    Zwischenbilanz nach ca. 15min Anne Will Ausschnitten im Netz: kann ich nicht drüber lachen. Hol mir jetzt Alk vom Späti, bzw. Quick-Shop, wie man hier sagt, vielleicht geht´s dann…

  10. 10 ♥Tekknoatze 26. Januar 2009 um 1:16 Uhr

    Diese Woche war es durchwachsen. Letzte Woche waren aber große Momente dabei, das natürlich so belanglos, dass ich dir jetzt nicht mehr sagen könnte worum es geht. Um zum Thema zurückzukommen, Die Linke hatte auch irgendjemanden da sitzen.

  1. 1 Liebe SPD, « »Stil, Irrelevanz und Bewegungsmangel« | EinBlog Pingback am 26. Januar 2009 um 3:01 Uhr
Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.