Atzes Nahrungsmittelführer

Heute: Curry-Wurst
Die Curry-Wurst ist ein hundsgemeines Ding., oder sagen wir es frei nach dem Dude »Mal verspeist man die Curry-Wurst, und mal, na du weißt schon.« Satt wird man von den Dingern sowieso immer. Morgens um 16.00 Uhr nach dem Aufstehen sich zum quasi Frühstück auf eine Curry-Wurst zu treffen macht der Kaviar gewöhnte Magen nicht mit. Davon hat man dann das Gefühl einen Panzer verspeist zu haben, dessen Einzelteile nun den Magen beschweren und nie wieder rauskommen. So gesättigt überfüllt geht es dann wieder auf in Richtung Heimat. Gelernt hat man nur eins: Nie wieder! und Hätten wir mal nen Absacker getrunken.
Absacker kann man sich in den lokalen Supermärkten zumindest noch dazuholen, also rein, raus und einen rein.
Womit wir beim nächsten Thema wären: Der Absacker der Curry-Wurst.
Kräuterlikör, 0,99€ für vier was will man mehr, hat sich in der Vergangenheit einen gewissen Ruf als tauglich erwiesen. Worauf dieser Ruf basiert wird klar wenn man ihn hinter sich hat. Die vorherige Grabesstille im Magen wird duch die Zuführung von Aktivierungsenergie zu einer Reaktion getrieben, die sich trefflich mit Randale umschreiben lässt. Im Volksmund kurbelt das dann die Verdauung an.
Nachdem die zugeführte Energie des Kräuterlikörs restlos in Randaleenergie transformiert wurde stellt sich wieder der Zustand der Ruhe ein. Curryschwester hat das treffend mit dem Zufügen einer größeren Verletzung zum Ablenken vom Schmerz einer kleineren verglichen.
Vodka hingegen, so mutmaßt eine mehrköpfige Expert_innenkommision gestandener Alkoholliebhaber_innen, mildert diesen Effekt ab, weil noch mehr Alkohol, ergo mehr Betäubung, sowie weniger Geschmack, ergo angenehmer.
Aber weil wir ja nie mehr Curry-Wurst zum Frühstück essen werden…

♥Tekknoatze

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

1 Anmerkung zu »Atzes Nahrungsmittelführer«


  1. 1 frau m. 16. Januar 2009 um 11:11 Uhr

    currywurst, schmurrywurst, alter.
    das war auf jeden fall ein härtetest.

Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.