Terminliches

Heute abend findet die hier schon mal angekündigte Veranstaltung des politischen Forums zur Krise statt. Die Linke BO Linden-Limmer ist zusammen [solid‘] und noch 2 Verbäden deren Namen ich mir nicht merken konnte auf den Zug aufgesprungen:

Fr., 5. Dezember: Ist der Kapitalismus am Ende? Veranstaltung mit Robert Kurz
19 Uhr, Freizeitheim Linden

Dazu gibts auch nen Text, den find ich aber nicht online. Dann, 5 Tage später, noch ein bißchen Marx mit Die Linke Wähler_innen lesen:

Mi., 10. Dezember: Workshop: Einführung in die Marxsche Krisentheorie
19 Uhr, Freizeitheim Linden

.
Das Beste zu dem Thema kommt wie immer als letztes, also irgendwann.
Erstmal sei dann auf Morgen verwiesen:

03.12. 20 Uhr Steintor Hannover: Demonstration
„Solidarität mit den Opfern rassistischer Polizeigewalt! Herschelwache und
alle anderen rassistischen Behörden dicht machen!“

Als Reaktion auf den rassistischen Polizeiübergriff am 26.11.2008 auf Ameyiza
Koamivi Agos Assimewlui, (Neue Presse berichtete am 02.12.) wird es am 03.12.
eine Demonstration gegen rassistische Polizeigewalt geben. Wir solidarisieren
uns mit den Opfern des staatlichen Rassismus. Der rassistische Übergriff auf
Ameyiza Koamivi Agos Assimewlui ist kein Einzelfall. Immer wieder kommt es zu
Übergriffen von der Polizei auf MigrantInnen und Flüchtlinge. Ganz zu schweigen
von dem staatlich verordneten Rassismus, der sich in Abschiebungen, Lagern und
Sondergesetzen für Nicht-Deutsche ausdrückt.
Die Herschelwache tut sich aber auch sonst immer wieder gerne mit brutaler
Gewalt und gezielten Demütigungen hervor. Dies trifft nicht nur aber gerade im
speziellen MigrantInnen. Schamlos nutzen die BeamtInnen der Polizeiinspektion
Mitte (Herschelwache) ihre staatlich legitimierte Machtposition aus um
vermeintliche Verdächtige zu schikanieren und zu demütigen. Wir wenden uns
gegen diesen Zustand mit einer Demonstration unter dem Motto: „Solidarität mit
den Opfern rassistischer Polizeigewalt! Herschelwache und alle anderen
rassistischen Behörden dicht machen!“. Die Demonstration startet am 03.12.2008
um 20 Uhr am Steintor und führt durch die Innenstadt zur Herschelwache.

Politik hat dann erstmal Auszeit, Donnerstag startet in der Faust eine neue Partyreihe unter dem bezeichnenden Namen »Bäm!«:

BÄM!

Der Klub. Kick-Off der neuen Partyreihe. Mit den Filtertÿpen und der Maximal Gang
ORT: Mephisto
EINLASS / BEGINN: 22:00 Uhr
EINTRITT: frei
RUBRIK: Party

Ab jetzt wird jeden Donnerstag im Mephisto ordentlich BÄM! aus den Boxen kommen. DJs wie Derrick Montana von den Filtertÿpen oder Lunatic werden amtliche Disco-Tunes, Indie-Raves oder Elektro vs. Rock aus der Tasche ziehen. Die Preise haben wir natürlich angepasst, damit auch am Wochenende noch genug Kohle da ist zum Feiern. Und das Beste: Auch arbeitslose Broker und Finanzjongleure haben Zutritt, denn bei diesen Getränkepreisen kann man sich einfach nicht verspekulieren: Einbecker Fassbier (0,3) 1,50 Euro, Prosecco auf Eis 2 Euro, Wodka RedBull, Cuba Libre und Pina Colada jeweils 3,50 Euro…

Achtung: Heute feiert BÄM! Kick-Off:
Der Eintritt ist frei und für Mädels gibt es ein Glas Prosecco als Welcome-Drink!

BÄM! ist keine Abkürzung, es klingt einfach nur gut.

BÄM! wird präsentiert von Stadtkind und Spandau Projekt.

Filtertypen und Maximal zusammen das verspricht eine Party großen Ausmaßes zu werden, dazu für umme und die Preise in der Faust muss man mit Vorversorgung auch nicht mehr ertragen.
Die Filtertypen beehren die Faust Freitag anlässlich von Treibgut meets Eat Phunk übrigens direkt wieder und lassen sich von Telepartie unter die Platten greifen.
Damit nicht genug aka 4 Tage wach. Samstag ist dann die letzte Vorstellung von Berlin Calling im Apollokino, beginnt um 23.00 Uhr, danach bietet das Indiego Glocksee vollwertige Elektrokost. »it’s label night!«. Pascal Fuhlbrügge, Richard von der Schulenburg und A different Jimi werden den Totenkopf zum Schwitzen bringen.
Wer Samstag Lust auf Politik hat kann natürlich auch nach Berlin oder Salem fahren.
Ein kleiner Ausblick auf’s nächste Jahr: Das Nachholkonzert von Plemo+das Feuer, versprochen für den 14.02.2009 muss, wie man Plemo’s Blog entnehmen kann, leider erneut aus gesundheitlichen Gründen ausfallen, ich wünsche baldigste Genesung!
Benjie hat den (fast rundum) guten Track zum Wochenende schon vor 5 Jahren rausgebracht:

♥Tekknoatze

P.S. (17.55 Uhr) Sonntag spielt dann meine Alltime-Lieblingsband kettcar zusammen mit Computer im Capitol. Ich glaube ich werde da nicht anzutreffen sein (kein Wunder bei dem Preis), eine Überlegung ist es aber immer wert.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

6 Anmerkungen zu »Terminliches«


  1. 1 kuchen 02. Dezember 2008 um 18:11 Uhr

    Berichte danach mal bitte wie es bei diesem BÄM! Kram war. Mir sind Veranstaltungen, wo Frauen damit geködert werden (müssen), dass sie irgendwas umsonst bekommen, immer suspekt, aber der Ankündigungstext klingt ja sonst vertretbar. Wenn sie das halten, was sie versprechen, werd ich dann da wohl auch mal vorbeischauen. :o

  2. 2 ♥Tekknoatze 02. Dezember 2008 um 18:38 Uhr

    Ja, das machte mich auch stutzig, ist in der Faust in letzter Zeit aber schon öfter vorgekommen. Aber ich berichte, ehrlich, ausgewogen, überparteilich, betrunken **== !

    ♥Tekknoatze

  3. 3 kuchen 02. Dezember 2008 um 19:45 Uhr

    Ich muss ja zu meiner Schande (?) gestehen, dass ich noch nie da war, aber ich verweile auch noch nicht wirklich lange in dieser Stadt. Dafür hab ich die anderen 3 oder 4 erträglichen Locations so langsam durch.^^

  4. 4 ♥Tekknoatze 02. Dezember 2008 um 20:21 Uhr

    ’ne Schande ist das nicht. Die haben halt mit Treibgut, der Digithek, WTF Pande Club und so mit die besten Tekknopartys, die man sich in Hannover geben kann, der Laden ist aber unglaublich Assi (zumindest für das linke Image, das er sich gerne gibt).
    Wir sollten uns mal über Weg laufen, alleine um dich für deinen Geller-Artikel hochleben zu lassen ;)

    ♥Tekknoatze

  5. 5 kuchen 02. Dezember 2008 um 23:43 Uhr

    Ich fand das auch letztens im Glocksee recht merkwürdig. War da jetzt schon satte 2mal und beim Juri Gagarin/Frittenbude-Konzert war das echt okay (vor allem der einzige Ort, wo ich bisher Club Mate in bezahlbar gefunden hab…2,40€ in diesem campus suite Ding ist ja mal der übelste Wucher :o ), aber im Core Club…mein lieber Herr Gesangsverein…also beim Core Club war das Klientel, was ich erwartet hab, aber da war noch irgendeine Billig-Elektro-Party im unteren Saal und was da so rumschlawenderte; ich hab mich in der Schlange vorm Glocksee gefühlt wie in der übelsten Dorfdisco. Die sehen sich schon als autonomes Zentrum, wenn ich das richtig verstanden hab, oder? :o

    Kann man bestimmt mal einrichten, wenn ich denn Zeit finde in meinem harten Studentenleben….haha. xD

  6. 6 ♥Tekknoatze 03. Dezember 2008 um 2:14 Uhr

    In der Korn gibt es die Mate für 1,50€ ebenso in der Strumglocke. In diesem Campus Suite Ding war ich noch nie. Hab ich auch nicht vor zu ändern, erstmal.
    Was die Glocksee angeht, das ist ein UJZ, ja. Allerdings keins in dem politische Gruppen treffen würden. Cafe und Indiego sind quasi so die Partyräume. Aber die Glocksee ist eine der wenigen Läden (abgesehen von Korn, Stumpf etc.) in denen Sexismus und Rassismus konsequent zum Rauswurf führen. Zumindest im Indiego arbeiten auch Personen aus dem Kornumfeld. Coreclub und Maximal sind aber auch 2 üble Veranstaltungen von den Gästen her, die da aufeinandertrafen.

    ♥Tekknoatze

Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.