Archiv für November 2008

Ich blog nicht

PräScriptum: Ich hatte hunderttausende bessere Titel für diesen Beitrag, aber ich blog nicht, ich paste nur, das passt schon.
Nachdem ich gesagt hatte diese Nacht nicht zu bloggen, hab ich den Fehler gemacht und dieses Lied bei YouTube gesucht. Und weil ich das seit Jahren liebe und kein guter Blog ohne auskommen sollte:

Weil es mir vor dem Blick auf YouTube immerhin mittelmäßig ging vermute ich mal. dass es allen Menschen gut gehen würden wenn es keine melancholische Musik gäbe, wiederlegt mir das mal.

Eine schönere Nacht gehabt zu haben,
♥Tekknoatze

P.S. Marco ist ein Opfer, und Sarkozy wird unendliche Schmerzen erleiden müssen. Schonmal was interessanteres gelesen? Klar, Alexander Marinos kommentiert in der Westdeutschen Zeitung die Entscheidung des Bundesrats zum BKA-Gesetz treffend.

Invaders must die- The Prodigy strikes again!

Es ist soweit. The Prodigy haben ihren ersten neuen Track »Invaders must die« zum Freedownload gestellt:

here we go crew – ‚invaders must die‘ – is coming to you as a free download after zane has played it (on radio 1, england at 7.30pm, wed 26 nov) from theprodigy.com for a whole 7 days and from friday at 12 noon you can view the video to go with it from theprodigy.com or download an h.d. version from x-box live channel

we just wanted to give the prodigy fans an exclusive free download track to give you the flavour of what is to follow next year with the new record.

merry xmas

the prodigy

Runterladen mit Newsletter kann man ihn hier. Hören kann man ihn hier:

Nen gutes Video gibt es auch noch:

Found

Flip Flops statt Stöckelschuhe: Die britische Polizei will stark betrunkene Frauen in der Partymeile der südenglischen Küstenstadt Torbay künftig mit flachen Strandschuhen ausstatten, um schmerzhafte Verletzungen zu verhindern. So solle vermieden werden, dass sich die torkelnden Nachtschwärmerinnen in Stöckelschuhen auf dem Heimweg ihre Beine brechen, sagte Kommissar Adrian Leisk.

The unplugged Story

Eine kurze Zeit sah es so aus als würden Justice die Welt des Auflegens revolutioniert haben, hatten sie doch den ersten Wireless Midi Controller präsentiert, die Praxistauglichkeit von Auflegen ohne Kabelsalat ist kaum zu erfassen, aber nun spielen Justice Spielverderber lassen die Träume der enthusiastischen Massen links liegen und konfrontieren uns mit der harten Realität.
1. Justice vor dem Moment der Erfindung:

2. Justice unplugged:

3. Doch nicht:

mit Kabeltastatur getippt
♥Tekknoatze

cutted- pasted IV

Das politische Forum Hannover veranstaltet am 2.12. eine Veranstaltung zur Finanzkrise:

Referentin: Prof. Dr. Margaret Wirth (Universität Bremen)
Zeit: Dienstag, 02.12.2008, 19:00 Uhr
Ort: Raum F 128 (Hauptgebäude) Universität Hannover, Welfengarten 1
mehr

Einige Tage später legen die hannöverschen IL-Gruppen Avanti! und Rote Aktion Kornstraße im Rahmen der »Ich krieg die Krise!« Veranstaltungsreihe nach:

Referent: Werner Rätz (Interventionistische Linke)
Zeit: Donnerstag, 11.12.2008, 19.00 Uhr
Ort: Kultur- und Veranstaltungszentrum Pavillon, Lister Meile 4

____________________________________________________
Gestern angekommen, gut geschlafen, vielen Dank liebe Tapete :)

Natürlich nur eins…
____________________________________________________
Bandbreite ausnutzen:
Lil‘ John- Snap Yo Fingas (Kid Porno Rework)

Ida Maria- Queen of the Night

Amy MacDonald- Youth of today

Senore Matze Rossi- Ich lasse mir nichts nehmen

____________________________________________________
Außerdem höre ich gerade wieder ganz viel Rosa Rauschen, und der Rosa Rauschen spielt zusammen mit dem hier und seiner Band und dem hier am 19.12. hier. Der Erlös geht an die hier:


____________________________________________________
Auch darauf sei noch hingewiesen, der Terminplaner will schließlich voll werden:

♥Tekknoatze

Endzeit, Endzeit!

Für alle die es noch nicht getan haben sei mal kurz gesagt, dass sie sich Fallout 3 zulegen sollten. Definitiv eines der besten, von mir aus das Beste Spiel, das in letzter Zeit eintwickelt und auf dem Markt gebracht wurde. Dazu noch ein Radiosender mit verdammt fetten Soundtrack und regelmäßigen Meldungen über das was im Ödland der Hauptstadt so alles passiert, was dann je nach Variante des spielens in Hasstiraden gegenüber der_dem Spieler_in enden kann. Naja egal der Soundtrack ist so definitiv Endzeit, dass es gleich dreifach so viel Spaß macht Galaxy News Radio zu hören und dabei mit dem Abschaum der postnuklearen Welt aufzuräumen.
Insgesamt ist Fallout 3 so ähnlich wie 2 nur viel, viel besser. Es sieht vor allem besser aus und man hat direkt nach Ausbruch aus Vault 101 die Möglichkeit eine ganze Stadt via Vorkriegsatombombe in die Luft zu jagen. Und danach bleibt alles unglaublich Endzeit, inklusive der sog. Enklave, die mit ihrem Präsident Eden davon träumt die gute, alte USA wieder aufzubauen, das haben sie schon 200 Jahre lang nich geschafft, aber steter Tropfen höhlt den Stein. Der Radiosender der Enklave passenderweise Radio Enklave benannt kann dabei aber kaum mithalten, statt Swing wird Marschmusik gespielt und der coole Moderator von Galaxy News Radio quasi durch langweilige Reden über die Zukunft der USA von Präsident Eden ersetzt, dafür kriegt man ihn überall im Ödland.
Genug geredet!

♥Tekknoatze

»Wer stehen bleibt kann rosten und wer rennt kann sich verlaufen«

Die Redaktion kommt aus dem Urlaub zurück. Das ist nach 3 Tagen und gerade einmal einem Absturz eher ein Kurzurlaub als sautrue gewesen, ich übernehme die Verantwortung.
Neben der unglaublich coolen Domain, die ich mir ausgesucht habe, hatte der Blog als ich hier angefangen habe so eine Art Konzept »Bloggen über Politik, Musik und anderes« stand zwischenzeitlich in den Metaangaben. Mit der Zeit ist das irgendwie immer weiter verwässert und schlußendlich sind die Kategorien »Alkoholblogging« und »Brainfuck und stupide Unterhaltung« als Manifestation des Wandels dazugekommen.
Noch dazu hatte ich mir den Vorsatz gefasst Bloggen als »stilles Hobby« zu betreiben, Lehren, die ich meinte aus dem Blogschluss eines Genossen gezogen zu haben. In einer Stadt wie ein Dorf ist das ganze ein bißchen schwieriger. Dennoch sucht H immer noch ihren Blogger so wie M einst ihren Mörder, und der Spaß geht auf mein Konto.
Weil das alles nicht mehr klappt wie es gedacht war hab ich ein wenig reflektiert, ein wenig mit Menschen geredet und mich schlußendlich dazu entschieden aufzuhören, not.
Für die Leute, die gerne Held wären es aber nichtmal bis zum Karl schaffen sei gesagt, dass die Besserwisserei hier weitergeht, irgendwie muss sich das Lesen eines Buches doch rentieren. Für die Leute, die sich in den Kopf gesetzt haben mich auf welche Art auch immer zu ficken sei gesagt, dass die Einladung in mein beschauliches Dorf immer noch gilt (vergesst nicht die Argumente einzupacken). Und für die Leute, die wollen, dass das hier weitergeht:

In diesem Sinne:

»Ich brauch keine Hantelbank- ich mach’s mit Stil«
♥Tekknoatze

Nun?

Redaktionelle Pause.
Auf Wiedersehen

Des Antifa-Versand’s Peinlichkeiten III

»Der Fluch der Nazis«, naja den gibt es vielleicht nicht, aber der Antifa-Versand ist da überzeugter. Um mal Ghostbuster zu spielen hier 4 Fragen an else und von mir aus auch den Rest der Belegschaft:
1. Euch ist bewusst, dass der Kapitän der »Moby Dick« sich von seinen Passgieren distanziert hat, das er nichtmal wusste wen er an Bord genommen hatte, bis es denn dann zu spät war?
2. »Tausende Menschen« blockierten vielleicht den Kongress, eine Handvoll bewarf aber gerademal das Schiff mit Steinen, oder hab ich was verpasst?
3. Alles (wirklich alles) Nazis oder gibt es noch was anderes?
4. Wollt ihr nicht mal aufhören euch selber der Lächerlichkeit preiszugeben?

♥Tekknoatze

Fertig

»lustige Bilder von Bewegungsmangel« wollte jemand sehen und ist so auf meinen Blog gekommen, es tut mir aufrichtig leid sowas hier nicht bieten zu können. Eigentlich wollt ich jetzt hier ganz viele Phasen dreschen über Drogen, Schlafmangel oder einen langen Tag ud gute Partys, dann sah ich diese Pressemeldung mit diesem Plakat:

Das hat mir die Phrasen ausgetrieben. Dieses Plakat ist ein Musterbeispiel des so nicht. Häßlicher Hintergrund, häßlicher Vordergrund, der noch dazu absolut dilettantisch gemacht ist. Die Logos sind noch nicht einmal sauber ausgeschnitten, die Schrift unleserlich.

Einen schönen Wochenanfang
♥Tekknoatze

Must Have II

vodka
wer ihn mir schenken will…
♥Tekknoatze

Der Plan fürs Wochenende

Ich weiß zwar noch nicht genau was ich tun werden, die Auswahlmöglichkeiten reichen von bei Punk abkacken bis zu bei Electro abkacken. Alles was ich bis jetzt weiß ist, dass ich nicht hierhin fahren werde. Was ich aber sicher weiß ist, dass die deinen Lieblingsrapper aka Sido und Harris mit »Gib mir die Flasche« recht behalten werden. Ich trink sie aus.

Wenn ich wieder Geld auf dem Konto habe geb ich mich auch nicht mehr damit zufieden geben, sondern werde mal darauf umsteigen. Allein des Namens wegen. Wenn er wieder lieferbar ist kommt auch der gute Rasputin Strong mit 70% vol. wieder ins Haus.
Und überhaupt und sowieso.

♥Tekknoatze

Glamourleser_innen wissen mehr!

Glamour interessiert sich noch für ihre Leser_innen, aus diesem Grund kann man auf glamour.de beantworten ob es okay ist dies oder das zu tun.
Der Moralextexperte der SZ legte ja schon dar, warum schwarz Premiere gucken gar nicht klargeht. Der Glamour kann aber selbst ein Dr. Dr. nur wenig vormachen. Dank Glamour wissen wir nun endlich, dass es vollkommen okay ist Polizisten auf Demos sexy zu finden, und wer wollte das nicht schon ewig wissen?
glamour
Politiker und Wahrsager ist hingegen ein ganz heißes Pflaster eine erdrückende 9/10 Mehrheit fordert Schluß mit dem Quatsch, und ich bin wie so oft froh, dass nicht alles sofort per Volkes Wille entschieden wird.
In der aktuellen Frageserie wird übrigens gefragt ob es okay sei »Reality-TV-Formate wie „Bauer sucht Frau“ nur zu schauen, weil man so toll über die Hauptpersonen lästern kann?« Momentan stehen 84,05% mit einem Ja auf meiner Seite. Allerdings, wozu sollte man solche Formate auch sonst gucken, wenn nicht aus purer Lust am Brainfuck und der damit verbundenen stupiden Unterhaltung?