The Antifa Horror Picture Show

Nachdem Gruselbild Nummer 1 schonmal gelöscht wurde, bleibt beim neuen Antifa-Streetart Blog noch die Wallpaper Sektion zum Gruseln übrig. Denn da kann das Antifa-Kiddie von Welt sich die Idole der Bewegung aka Che Guevara und die RAF neben mit Pali-Tuch vermummten Antifa-Mackern.
Deswegen schlag ich vor die Selbstbezeichnung, derer letzter Satz momentan so lautet:

Von Antifaschismus über Antikapitalismus bishin zum Kommunismus sind hier alle linken Inhalte willkommen.

In

Von Antiamerikanismus über personalisierte Kritik bishin zum verkappten Antisemitismus ist hier alles willkommen, was sich als Label links gibt.

zu ändern.
Bemerkenswert auch die Kommentare zur Löschung des angesprochenen Stencils:

aber naja egal, tut mir leid wenns irgendjemanden angepisst hat, das bild is jetz auch wieder weg! Wenn sowas nochmal passieren sollte könnt ihr euch natürlich melden … Hoffe ihr hasst jetz nich das ganze projekt ..

Reicht ja wenn es Leute anpisst ums zu Löschen, eigene inhaltliche Positionen haben da ja nichts zu suchen, dementsprechend lustig auch Kommentar Nummer 2:

Hier wurd nix kritiklos übernommen, ist halt en fehler passiert.

In der Tat wurde aber anscheinend JEDES einzelne Bild nicht näher angesehen sondern einfach mal flugs auf den Server geladen, die UserInnen sagen schon was richtig ist und was nicht.

♥Tekknoatze

P.S. Wär ja gelacht wenn antifastreetart dieses Genre als einziges berherrschen würde. lipstick.israel hat hier schon gut vorgelegt.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • StumbleUpon

19 Anmerkungen zu »The Antifa Horror Picture Show«


  1. 1 Wendy 22. September 2008 um 23:20 Uhr

    Joa, hast Recht. Aber wo issn bitte der „verkappte (sic!) Antisemitismus“?

  2. 2 ♥Tekknoatze 23. September 2008 um 0:43 Uhr

    Bei den Palituch vermummten Mackern, der RAF und dem McD Scheiß.
    Vielleicht ist verkappt falsch ausgrdrückt aber naja…

    ♥Tekknoatze

  3. 3 tee 23. September 2008 um 1:20 Uhr
  4. 4 dorfdisco knows best 23. September 2008 um 17:57 Uhr

    Das Palituch ist mir ja Persönlich weitestgehend Wurscht. Aber diese furchtbaren Kapuzenpullis mit integrierter Hasskappe (sagt man das noch?) gehen gar nicht.

  5. 5 Wendy 23. September 2008 um 18:07 Uhr

    dorfdisco, die Dinger nennt mensch Ninja-Kappus und die sind, zumindest wenn sie schön eng sitzen, richtig geil. Kommen ursprünglich aus der (osteuropäischen) Fußballszene.

    Ehrlich gesagt finde ich, dass die gesamte Theorie vom strukturellen Antisemitismus unhaltbarer Quatsch ist.

  6. 6 soft_brain 23. September 2008 um 19:08 Uhr

    Was´n Quark Dorfi…
    Für mehr Ninjastyle und weniger Asselstyle!

  7. 7 huenerei 24. September 2008 um 2:00 Uhr

    ohne das „eat this“ waere das mcd bildchen ganz interresant. gerade weil es so furchtbar zusammenhanglos die angriffe auf das wtc, hier mit jagdbombern, und das mcdonalds zeichen vereint. was soll den da bitte jetzt das antisemitische dran sein? weil die gewöhnlich immer die koscher börger essen dort? was soll das überhaupt darstellen? wahrscheinlich wird damit ausgedrückt das mcdonalds an den wtc angriffen beteiligt ist. wer weiss. immerhin war es das einzige motiv das fragen aufwirft, und nicht nur agitprop kitsch ist.

  8. 8 tee 24. September 2008 um 16:23 Uhr

    bist du echt zu blöd das zu interpretieren?

  9. 9 huenerei 24. September 2008 um 20:02 Uhr

    zu bloed kann man nur sein etwas richtig zu verstehen, interpretieren ist ja eine leistung die in verschiedene richtungen gehen kann. wir sind ja nicht mehr im LK deutsch. ich habe doch eine menge interpretations möglichkeiten geliefert, eg.

  10. 10 soft_brain 24. September 2008 um 23:35 Uhr

    Ich interpretiere, dass Mc Donalds die Flugzeuge los schickt. Direkt auf Osama bin Laden´s Kopf. Die Hunde!

  11. 11 ♥Tekknoatze 25. September 2008 um 16:59 Uhr

    Terroristen!

  12. 12 tee 25. September 2008 um 20:51 Uhr

    ach, halt mal ernsthaft:

    abstrafung der usa (wtc-anschlag) wegen ihres bösen kulturimperialismus (mcdonalds). „eat this“ drückt den willen aus. nach dem motto: ihr macht mit euerm scheiss mcdonalds uns kaputt, also machen wir euch kaputt (z.b. wie geschehen).

    und wegen dem antisemitismus – das ist mal echt ’ne interpretationsleistung. eine mit gehörigem fahndungsstandpunkt.

  13. 13 al.x 20. September 2009 um 17:21 Uhr

    dekadenz, vorgechuchelte freiheit und ignoranz. wirtschaftspropaganda. antisemitismus? ist glaub ich kein thema mehr, oder? KURT COBAIN sagte: diese gesellschaft hat sich selbst gefickt mit ’nem goldenem löffel. poliert die scheiss löffel doch wenigstens. ich weiss nicht viel ueber antifa, aber alles ueber die raf. fazit: selbst bomben und ak 47 versagen gegen den abstrakten kapitalismus, das zu gerne ‚‘demokratie'‘ genannt wird. na dann viel spass beim löffel polieren

  14. 14 ♥Tekknoatze 20. September 2009 um 17:57 Uhr

    Äh, ich weiß jetzt nicht so genau was du mitteilen möchtest.

  15. 15 attakkke 20. September 2009 um 18:13 Uhr

    einblog, du bist echt ein scheiß-blöder antifa³!

  16. 16 ♥Tekknoatze 20. September 2009 um 18:22 Uhr

    Danke für das Ausdrücken deines Empfindens3.0.
    Und wie zur Hölle ist ein Blog ein Antifa?

  17. 17 :D 27. Oktober 2010 um 19:08 Uhr

    Tötet alle nazis!!

  1. 1 Böse Bilder « Andersleben Pingback am 23. September 2008 um 2:23 Uhr
  2. 2 Wenn nicht gewußt wird was ausgedrückt wird, aber es unbedingt sein soll « Scheckkarte Als Passion Pingback am 23. September 2008 um 9:20 Uhr
Ein_e verbitterte_r Redakteur_in hat weite Kommentare zu diesem Beitrag untersagt.